Kaltwassertechnik

Die Funktion des Kaltwassererzeugers besteht im wesentlichen in den Aufgaben: kühlen und heizen.

Luftgekühlte Kaltwassererzeuger sind als Kompaktanlagen anschlußfertig in Leistungen von 10 bis 550 kW erhältlich. Für Maschinen bis 80 kW steht optional ein abgestimmtes Hydraulikmodul zur Verfügung.

Luftgekühlte Verflüssiger sind durch Chromatierung standardmäßig korrosionsgeschützt. Für einen optimalen Wärmeübergang werden profilierte Aluminiumlamellen und HX-Axialrohre verwendet. Wassergekühlte Verflüssiger sind als Rohrbündel ausgeführt.

Luftgekühlte Kaltwassererzeuger bis 80 kW Kälteleistung werden mit vollhermetischen Scroll-Verdichtern, Edelstahlplatten-Wärmetauschern als Verdampfer und Hochleistungslamellen-Wärmetauschern als Verflüssiger ausgerüstet. Als Kältemittel wird R 407c verwendet.

Luftgekühlte Kaltwassererzeuger ab 100 kW Kälteleistung werden mit halbhermetischen Monoschraubenverdichtern, Edelstahlplattenwärmetauschern als Verdampfer und Cu / Al-Hochleistungslamellenwärmetauschern als Verflüssiger ausgestattet. Als Kältemittel wird R 407c verwendet.

Der Kaltwassererzeuger ist eine sehr umweltfreundliche Lösung mit höchster Betriebssicherheit und höchster Zuverlässigkeit.